Tag 12 / St. Petersbrug – Uuri / Russland, Estland / 340 km

Motto des Tages: Baltic States Party

Der Konvoi von sechs Autos startet neun Uhr vom Hotelhof, Richtung Grenzübergang nach Estland. Während der Fahrt aus St. Petersburg verloren wir jedoch ein Auto, welches uns auf der Landstraße schnell wieder einholte. Einige Kilometer vor der Grenze stehen schon die ersten LKWs in Reihe und warten. Wir können erst weiter fahren, aber stehen dann auch etwas über eine halbe Stunde, bevor wir durch die erste Schranke fahren dürfen. Im russischen Grenzbereich werden erst die Autopapiere geprüft, danach unsere Personalien und als letztes wird das Auto untersucht. Das alles dauert ungefähr 1 1/2 Stunden. An der Grenze zu Estland rein, werden unsere Papiere und die vom Auto erneut geprüft.

Wir müssen nicht mehr lange fahren und finden auch sehr schnell die versteckte Party Location mitten im Wald. Ein unglaublich schöner Ort, Natur pur. Das Gelände ist umgeben von Wald und ein kleiner Bachlauf führt hindurch.

Kurz nach der Ankunft machte ich mich auf die Suche nach dem Ärzteteam um meine Platzwunde begutachten zu lassen. Diese reinigten die Wunde noch einmal und nahmen ein kleines Klammerpflaster zum Schließen der Wunde. Sie hätten es vermutlich sogar am Unglückstag noch genäht, aber dafür war es nun schon zu spät. Ihr Urteil jedoch war, dass die Wunde gut aussieht und vielleicht ein kleines Andenken zurück bleibt.

Am Abend gibt es in einem sehr großen Tippi ein estländisches Buffet mit Salaten, Fleisch und geräuchertem Fisch. Der Abend wird mit typischen estländischen Tänzen eröffnet und drei Stunden später gibt es noch eine kleine Feuershow. Es gibt des Weiteren zwei Saunen, die bis morgens vier Uhr in Betrieb sind.

Es wird wieder eine kurze und kalte Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.